Standing ovation beim Finale der 30. Goldenen Künstler-Gala 2017

Finale-Gala-2017-gedu

Standing ovation beim Finale der 30. Goldenen Künstler-Gala 2017 in Filderstadt mit den Künstlern des Jahres 2017. Über 600 begeisterte Besucher, die aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz anreisten, feierten das 30jährige Jubiläum in der FILharmonie in Filderstadt mit einem spektakulären Programm und einer einzigartigen Multimediashow.

Das Feedback der begeisterten Gäste bestätigt unser vielseitiges und in Deutschland einzigartiges Programm der Extraklasse. Wir freuen uns jetzt bereits auf die 31. Goldene Künstler-Gala am 19.10.2018 in Filderstadt.

Zwischenzeitlich ist dieses Großereignis nicht mehr aus der Showwelt wegzudenken…

Ein who is who der Künstler verschiedenster Genres war dort zu sehen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass man als Besucher der Gala als Erstes von Bud Spencer oder Michael Jackson begrüßt wird. Doch halt – sind die beiden denn nicht bereits verstorben? Nun, in Filderstadt sind sie noch quicklebendig, in Form ihrer Doppelgänger! Auch Elvis, the king, Presley, der an diesem Abend nochmals auftritt, bekommt eine Ehrung, genauer gesagt Andy King – the shadow of Elvis, mit seiner Elvis Presley Tribute Show. Auch die legendären Bee Gees kann man noch einmal in ihrer Urbesetzung erleben – Jive Talking, die Bee Gees Revival Show, lässt das Disco feeling der 70er Jahre wiederaufleben und das so perfekt, dass man auch optisch der Meinung ist, die drei Gibb Brüder wären wieder vereint on stage.

vegas-webEinen Hauch von Wehmut hat dies irgendwie schon, doch durch die Künstler, die sich zur Auflage machten, den Geist der weltberühmten Stars lebendig zu halten, schaffen sie eine ganz besondere Atmosphäre im Saal. Dabei klingen die Stimmen von Elvis oder den Bee Gees beinahe so wie bei den Originalen. Und noch ein ganz großer wird an diesem Abend geehrt – der erste und für viele auch einzige wahre Entertainer: Peter Alexander. In „Servus Peter“, dem Peter Alexander Musical, das aktuell on Tour zu sehen ist, erklingen nochmals die größten Hits von ihm und auch die Zuschauer der Filharmonie bilden einen perfekten Chor zu „Die kleine Kneipe in unserer Straße“. Unvergessene Hits, unvergessene Künstler!

Jeder Künstler an diesem Abend schafft es, das Publikum abzuholen und das auf seine ganz eigene Art und Weise. Ein besonderes Highlight stellte auch Frl. Wommy Wonder dar. Der Travestie-Star sinniert über ihren diesjährigen 50. Geburtstag und ist gar nicht mehr so „happy“ über diesen „birthday“. Auch die Bundesjugendspiele waren für „klein Wommy“ alles andere als spaßig. Mit ihrer direkten und redseligen Art sorgt das ewige Fräulein für Lacher und großen Szenenapplaus.

Eben solchen erhielt auch die Sand Malerei Show, die vielen aus der TV Sendung „Das Supertalent“ bekannt sein dürfte. Die Leistung der Sand-Künstlerin wurde mit großem Beifall quittiert. Für etwas „andere Töne“ sorgte Bauchredner Marcus Magnus, der mit seiner frechen Handpuppe den Saal genau inspizierte. Frech und zugleich äußerst humorvoll war auch Kai Kramostas Auftritt. Der Comedian verstand sein Handwerk und brachte den Saal zum Toben. Dass er auch seine Statur, die etwas fülliger ist, auf´s Korn nahm, kam besonders gut an. Oftmals ist Comedy eine Gratwanderung, doch wer sie beherrscht, wird auch entsprechend belohnt.

Ruhigere Töne schlug Mentalist und Gedankenkünstler Jakob Lipp an. Er integrierte die Zuschauer in seinen Showact. So stellte er eine Verbindung zwischen Schokolade und den Gedanken einer Frau her. Eine Zuschauerin musste sich entscheiden, in welche Hand sie jeweils eine Münze nehmen sollte. Lipp stellte ihr dann Fragen zu ihren Vorlieben, die Schokolade betreffend. Und tatsächlich – aufgrund der Antworten, erriet der Künstler immer wieder auf´s Neue, wo sich die Münze befand! Man sollte auch im wahren Leben solch ein Talent haben, dann ließen sich manche Situationen sicherlich viel besser einschätzen.

Futuristisch wurde es bei der 30. Goldenen Künstler Gala ebenfalls – mit Robotman Oliver Kessler, der auf Stelzen als überdimensional großer Titan durch den Saal schritt. Eine separate Lasershow mit insgesamt 13 Lasern und Video-Mapping-Projektion wurde noch vor dem großen Finale gezeigt und bildete den krönenden Abschluss.

Zuvor gab es aber noch allerlei Highlights in Form von Artistik, Gesang und Show. Die Mr. Bean-Show sorgte für heitere Stimmung, Sascha Pazdera als Michael Jackson verzauberte mit seinen Dancers, Monsieur Chapeau zeigte waghalsige Rola-Rola Akrobatik und Jörg Hammerschmidt ließ gleich ganz große Prominenz gratulieren – der Stimmenimitator hat sie alle drauf – von Angela Merkel, über Udo Lindenberg, bis hin zu Julio Iglesias. Die Krönung war sein dargebotener Song, bei dem er alle Stimmen integrierte und am Ende als wahrer Caruso opernhaft schmetterte.

paldauer-gala-2017Stargäste des Abends waren „Die Paldauer“ – die aus TV und Funk bekannte Schlagerband ist aus der deutschen Musikwelt nicht mehr wegzudenken. Das charmante Sextett schafft es, dabei nicht nur die weiblichen Fans mit ihrer Musik zu bezaubern. Ihr neues Album „3000 Jahre“ ist wohl auch Programm – 3000 Jahre Paldauer, das wäre doch etwas!

Passend zu den Schlagerkünstlern des Abends moderierte Uwe Hübner, der „Mr. ZDF Hitparade“, die Show! Routiniert und mit passenden Überleitungen war er ein hervorragender Conférenciér. Und er achtete auf die Zeiten – so sind die Goldenen Künstlergalas aufgrund der Vielfalt an Künstlern stets sehr lange Veranstaltungen, die rund 4 Stunden und mehr umfassen. Hübner erfüllte seine Funktion als Moderator perfekt. Jeder Künstler wurde von ihm mit einer passenden Moderation auf die Bühne gebeten und wertgeschätzt. Im kommenden Jahr geht Hübner auch auf große Tournee – 50 Jahre Hitparade! Das muss gefeiert werden!

Die Goldene Künstlergala 2018 findet am 19. Oktober 2018 in der FILharmonie statt.

Der Vorverkauf für Einzeltickets und Firmenarrangements läuft ab sofort. Anfragen und weitere Informationen können per eMail an info@gedu.com angefordert werden.

Videotrailer

videobutton-gala-2017

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.