Reaktionen zum ESC-Debakel 2016

jamie-lee

 

Nach ihrem enttäuschenden Abschneiden beim Eurovision Song Contest in Stockholm zeigte sich die deutsche Sängerin Jamie-Lee Kriewitz gefasst: „Ich glaube, ich habe mir nichts vorzuwerfen“, sagte sie. Derweil versuchte sich die ARD an einer Erklärung für Jamie-Lees letzten Platz. Emotionsgeladen ging es in den sozialen Netzwerken zu, wo Promis und Zuschauer ihrer Enttäuschung auch mit Spott über den ESC Luft machten.

Manga-Mädchen ist offenbar auf Unverständnis gestoßen
Nachdem schon im Vorjahr die deutsche Sängerin Ann-Sophie mit dem Lied „Black Smoke“ auf dem letzten Platz gelandet war, wiederholte sich dieses Debakel beim diesjährigen Wettbewerb. Jamie-Lee bekam bei der Abstimmung von Publikum und Jury lediglich elf Punkte und wurde damit mit Abstand Letzte unter den 26 Teilnehmern.

Weiterlesen